Logo Kampagne wir fairsichern die Gesellschaft

Lehrgang "Wohnen mit interkultureller Perspektive"

"Durch's Reden kommen die Leute zusammen."


Lehrgangsbeschreibung:



Der Lehrgang wird vom VFQ - Gesellschaft für Frauen und Qualifikation mbH in Kooperation mit der Wohnplattform durchgeführt.


Grund der Initiation dieses Lehrgangs sind die Herausforderungen, die sich durch die Diversität von Bewohnern/innen im direkten Wohnumfeld ergeben.

Logo der Wohnplattform

Logo des Vereins zur Förderung von Frauen und Qualifikation

Laut einer Studie von Reinhold Popp (Zentrum für Zukunftsforschung, Salzburg) verbringt ein Mensch im Durchschnitt 70% seiner Lebenszeit in der Wohnung bzw. im Wohnumfeld. Gerade für Migrannten/innen bedeuten die ersten Jahre im neuen Wohnumfeld große Herausforderungen (vgl. ÖIF "Migration & Integration", statistische Jahrbücher).


Der Wohnungsmarkt ist nach wie vor schlecht auf die veränderten gesellschaftlichen Bedingungen eingestellt, weshalb eine Förderung von Kommunikation zwischen den einzelnen Lebenswelten und Sensibilisierung füreinander einen großen Beitrag zur Verringerung von Konfliktpotential und zur Stärkung des Zusammenlebens leisten kann.

nach oben



Ziele:



Die Zielsetzungen des Lehrgangs lauten:

  • Erwerb und Ausbau von "Know-how" zum Thema "Vielfalt beim Wohnen"
  • Vermittlung von rechtlichen Grundlagen zur Chancengleichheit und Antidiskriminierung im Kontext Wohnungsvergabe und Wohnen
  • Erwerb von Kenntnissen über den Stand der Entwicklung der Integrationsarbeit in OÖ (insbesondere Wohnbau und Wohnen)
  • Förderung der Sensibilisierung sowie Reflexion des eigenen Handelns und der persönlichen Sichtweisen
  • Entwicklung neuer Handlungsmöglichkeiten in der praktischen Arbeit
  • Erarbeitung von praktischen Maßnahmen durch die Teilnehmer/innen (Projektarbeit, zB Wohnratgeber)
  • Kennenlernen von Unterstützungsangeboten und Arbeitsschwerpunkten
  • Austausch und Vernetzung über den Lehrgang hinaus

nach oben


Angebot:



Der Lehrgang dauert in Summe sieben Tage und wird in Modulform zu verschiedenen Themenschwerpunkten durchgeführt.

Die Inhalte lauten:

  • Stand der Integrationsarbeit in OÖ
  • Rechtliche Grundlagen, Gleichbehandlungsgesetz, Chancengleichheit und Antidiskriminierung
  • Reflexion des eigenen Handelns und der persönlichen Sichtweisen
  • Kommunikation und Konfliktlösungsstragien inkl. "Good Practice"-Beispielen beim Wohnbau und/oder im Wohnumfeld
  • Interkultureller Dialog im Wohnumfeld
  • Sensibilisierung zum Thema Diversität
  • Diversität in Planung und Umsetzung
  • Begleitete Projektarbeit: Maßnahmen im Wirkungsbereich der Teilnehmer/innen planen und umsetzen

nach oben


Ansprechperson:


Hubert Mittermayr

Hubert MITTERMAYR


Geschäftsführung


Tel: 0732 / 603 104 - 0

h.mittermayr(at)verein-wohnplattform.at

nach oben